Chrysostephanosphaera globulifera - Pillerseetreffen

Rotalgen, Cryptomonaden, Dinoflagellaten, Lassoalgen und Gelbalgen (ohne Kieselalgen)
Antworten
Nachricht
Autor
Ole
Beiträge: 153
Registriert: 7. November 2015, 13:54
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Chrysostephanosphaera globulifera - Pillerseetreffen

#1 Beitrag von Ole » 28. Juni 2019, 18:44

Liebe Tümpler-Kollegen,

hier fast "live" zwei Bilder der interessanten Chrysophycee Chrysostephanosphaera globulifera vom aktuell stattfindenden Pillerseetreffen. Dieses Objekt haben wir heute im Hochmoorgebiet Schwemm in der Nähe Walchsee/Österreich gefunden.

Bei dieser kolonialen Chrysophycee fallen zwei Merkmale besonders auf: Erstens leben die Zellen in einer gemeinsamen Gallerte, die von merkwürdigen Kügelchen durchsetzt ist. Zweitens zeigen die Zellen keine Geißeln wie monadale Chrysophyceen, sondern unbewegliche Filopodien, die im Hellfeldmikroskop an der Grenze der Sichtbarkeit liegen. Auf Exkursion muss man gerätetechnisch bescheidener sein!

Hier zwei Photos (Zeiss Standard GFL, Neofluar 40/0,75 und Neofluar 100/1,3), die Pfeile im unteren Bild markieren einige der Filopodien, kV=kontraktile Vakuole, Chl=Chloroplast:

Bild

Bild

Beste Grüße

Ole

Michael
Beiträge: 162
Registriert: 24. März 2016, 11:40
Wohnort: 93128 Regenstauf
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Chrysostephanosphaera globulifera - Pillerseetreffen

#2 Beitrag von Michael » 29. Juni 2019, 08:16

Hallo Ole,

wirklich ein interessanter Fund! Gibt es irgendwelche Infos, was die merkwürdigen, namens gebenden Kügelchen in der Gallerte sind?

Viele Grüße an alle Teilnehmer des Pillersee-Treffens und noch eine interessante Zeit,

Michael

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Chrysostephanosphaera globulifera - Pillerseetreffen

#3 Beitrag von Monsti » 29. Juni 2019, 22:24

Hallo Michael,

lieben Dank für die Grüße!

Ich habe die von Ole gezeigte Art ebenfalls schon mehrfach gefunden, allerdings bei weitem nicht so beeindruckend wie Ole. Bei mir waren es bisher immer nur kreisrund angeordnete Kügelchen und ungeordnete Zellen:

Chrysostephanosphaera.globulifera.lsm1.jpg

Martin Kreutz hat in seinem Simmelried-Buch ebenfalls eine kleine Kolonie abgebildet, die ähnlich aussieht wie meine (nur natürlich viiieeel schöner fotografiert ...).

Herzliche Grüße
Angie

P.S. Das Pillerseetreffen läuft morgen Abend aus. Wetter passte (nur ein wenig zu heiß), super Stimmung und sehr schöne Funde.
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Antworten