Einleitung

Wichtige Infos zum Einstellen von Euch gefundener Bestimmungsschlüssel
Gesperrt
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 925
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Einleitung

#1 Beitrag von Monsti » 9. Dezember 2018, 16:28

Eigentlich stellen wir immer wieder fest, dass sich die ganze Tümplerei nur um eine wichtige Frage dreht: Was habe ich da gesehen?

Selbst die erfahrenen Mikroskopiker hier können davon sicherlich ein Lied singen. Oftmals finden wir einen Bestimmungsschlüssel erst nach Jahren intensiver Suche, um einen damaligen Fund eventuell (meist nur nachträglich) auf die Art zu bestimmen. Dann ist es meist schon zu spät, denn wichtige Details, auf die man hätte achten müssen, blieben außer Acht. Die wenigen Fotos zeigen das Viech von seiner schlechtesten Seite, die wichtigen Details fehlen. Dies ist keine Folge schlechter Aufnahmen, eines unbegabten Fotografen oder vermeintlich schlechter Ausrüstung, sondern schlichtweg fehlendes Wissen.

Machen wir uns in dieser Hinsicht nichts vor: Eine teure Ausrüstung ist keine Voraussetzung, um eine Art zu bestimmen, sondern die Methodik, worauf man bei der Beobachtung achten muss. Denn auch auf schlechteren Aufnahmen hätte man sicherlich wichtige Belege für die Art dokumentieren können, wenn man gewusst hätte, wie und was man da ablichten muss. Gemessen an der heutigen Qualität moderner Forschungsmikroskope, wie sie auf dem Gebrauchtmarkt vielen Amateuren zur Verfügung stehen, hatten doch selbst die Altvorderen sicherlich weniger gute, technische Voraussetzungen als viele heutige Amateure. Doch haben genau diese Menschen die Meilensteine für die Bestimmung der mikroskopisch kleinen Arten von Lebewesen gelegt (wenn man heute auch unterstellen muss, dass auch Methoden wie molekulare Analysen und Genetik bei manchen Arten erforderlich erscheinen).

So haben wir uns überlegt, dass solche Schlüssel zur Bestimmung der Viecherl für uns alle sicherlich eine sinnvolle Bereicherung darstellen.

In diesen beiden Foren wollen wir alle in losen Abständen vereinheitlichte Bestimmungsschlüssel zu Gattungen und Arten zusammen tragen. Natürlich freuen wir uns gerade über Eure Beiträge, eine Fundstelle für einen Artenschlüssel beisteuern. Soweit Ihr Euch es zutraut, wäre eine Übersetzung ins Deutsche hilfreich. Ansonsten liefert ein Hinweis mit Link auf eine frei verfügbare Originalarbeit sicherlich ebenso wertvolle Dienste für den einen oder anderen. Wird es eines Tages zu umfangreich und damit unübersichtlich, werden wir uns eine andere Gliederung überlegen. Vorerst sollte diese grobe Einteilung aber genügen.

Es grüßen Euch Thilo und Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Gesperrt