Vannellide Amöbe

Nackt- und Schalenamöben sowie Sonnentiere
Antworten
Nachricht
Autor
Eckhard
Beiträge: 32
Registriert: 14. Juni 2016, 15:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Vannellide Amöbe

#1 Beitrag von Eckhard » 7. März 2017, 12:37

Hallo,

vannellide Amöben sind überall zu finden. Normalerweise sieht man sie als kleine ovale Scheibchen und sie sind eigentlich sehr langweilig. Eine Besonderheit dieser Gruppe ist, dass sie Korkenzieher-förmige Pseudopodien bilden können. Wir haben das bisher noch nicht beobachten können. Letzte Woche haben wir ein paar Amöben aus einer Petrischale unter ein Deckglas gelegt, um sie genauer beobachten zu können. Dabei haben wir diese Aufnahmen gemacht.


Bild
Diese Form ist typisch für vannellide Amöbenwenn sie sich auf einem Substrat bewegen (locomotive form). Der kleine Buckel enthält den Kern, Vakuolen etc. und ist umgeben von einem Kranz hyalinen Plasmas.

Bild
Zellkern.

Bild
Dies ist die Schwebeform (floating form). Hier sind jetzt lange, dünne Pseudopodien zu sehen.

Bild
Und hier zeigt die Amöbe die Korkenzieher-förmigen Pseudopodien.

Herzliche Grüsse
Eckhard

PS: Dies ist eine Gemeinschaftsarbeit von Steffen und mir, Penard Labs. Mehr Amöben aus dieser Gruppe sind hier zu sehen: http://penard.de/Explorer/Amoebozoa/Dis ... abellinia/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Eckhard für den Beitrag (Insgesamt 5):
ImperatorRex, MartinKreutz, Lupo, Michael, wejo
Bewertung: 62.5%
 

MartinKreutz
Beiträge: 221
Registriert: 1. April 2016, 18:49
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal

Re: Vannellide Amöbe

#2 Beitrag von MartinKreutz » 7. März 2017, 21:07

Hallo Eckhard,

ein sehr interessanter Fund! Korkenzieher Pseudopodien habe ich noch nie bei einer Amöbe gefunden! Kann es sich hier vielleicht um Vannella cirrifera handeln? Page und Siemensma schreiben zu dieser Art: "Schwebform oft symmetrisch, jedoch manchmal unregelmäßig mit einem großen Teil des Cytoplasmas in 1-3 sehr langen Pseudopodien". Oder ist das zu weit aus dem Fenster gelehnt?

Martin

Eckhard
Beiträge: 32
Registriert: 14. Juni 2016, 15:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vannellide Amöbe

#3 Beitrag von Eckhard » 15. Mai 2017, 16:38

Hallo Martin,
Oder ist das zu weit aus dem Fenster gelehnt?
Schwierige Frage :wicked_018:

Seitdem ich mich intensiver mit Amöben beschäftige und vor allem im REM ansehe, bin ich bei vielen Gattungen sehr unsicher, ob sich die Art lichtmikroskopisch bestimmen lässt. Wir haben diese Amöbe als "Beifang" in einer unserer Kulturen gefunden. In der Petrischale sah sie sehr unscheinbar aus wie eine beliebige vanellide Amöbe und zeigte keine auffälligen Pseudopodien. Um herauszufinden, um was für eine Amöbe es sich handelt, haben wir sie unters LM gelegt und da zeigte sie diese auffälligen Pseudopodien.

Es kann also Vannella cirrifera sein, muss aber nicht.

Herzliche Grüsse
Eckhard

ManfredMelcher
Beiträge: 3
Registriert: 2. Dezember 2018, 14:08

Re: Vannellide Amöbe

#4 Beitrag von ManfredMelcher » 4. Dezember 2018, 19:19

Hallo Eckhard, hallo Martin,

ich habe mich neu in diesem Forum angemeldet und habe beim "Stöbern" diesen alten Beitrag gefunden.
Ich fand ihn sehr interessant, da ich auch vor einigen Tagen diese korkenzieherartigen Pseudopodien beobachtet habe. Gibt es dazu mittlerweile neue Erkenntnisse?

Bild

Liebe Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vannellide Amöbe

#5 Beitrag von Monsti » 5. Dezember 2018, 18:13

Hallo Manfred,

zunächst sei herzlich willkommen bei den Tümplern!

Eckhard wird Dir wohl nicht mehr antworten, da er schon seit geraumer Zeit in Südafrika lebt. Aber vielleicht schauen Martin bzw. Steffen Clauss nochmals hier rein. Leider fehlen uns hier noch ein paar erfahrene Spezialisten ...

Liebe Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

ManfredMelcher
Beiträge: 3
Registriert: 2. Dezember 2018, 14:08

Re: Vannellide Amöbe

#6 Beitrag von ManfredMelcher » 6. Dezember 2018, 13:37

Hallo Angie,

schön von Dir zu hören!
Vielen Dank für die Begrüßungsworte!
Dass Eckhard in Südafrika lebt wusste ich nicht. Aber in Zeiten des Internets dürfte auch das kein Problem sein.
Ich hatte die Amöbe erst unlängst beobachtet und fotografiert. Diese korkenzieherartigen Pseudopodien sind mir gut in Erinnerung geblieben, da ich diese zuvor noch nie beobachten konnte. Umso erfreuter war ich dann, diese beim Stöbern in Deinem Forum wiederzusehen, wenn auch in einem älteren Beitrag.

Liebe Grüße
Manfred

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 1036
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 189 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vannellide Amöbe

#7 Beitrag von Monsti » 6. Dezember 2018, 20:57

Hallo Manfred,

stimmt schon, in Südafrika ist man eigentlich nicht aus der Welt. Aber Eckhard scheint tatsächlich wie vom Erdboden verschluckt zu sein, auch im Web findet man nichts Aktuelles. Die Website http://www.penard.de gibt es aber noch. Dort ist diese Amöbe ebenfalls beschrieben. Ich bezweifle allerdings, dass Dir die dortigen Infos viel weiterhelfen. Eine andere kompetente Anlaufstelle wäre auch noch Ferry Siemensma. Er ist zwar ebenfalls Mitglied dieses Forums, hat sich aber schon sehr lange nicht mehr blicken lassen. Zu Vannella findest Du auf Ferrys Site verschiedene Arten --> https://www.arcella.nl/vannella

Herzliche Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Antworten