Rädertier --> Beauchampiella sp.

z.B. Rädertiere, Bauchhärlinge, Strudelwürmer, Wenigborster
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Kontaktdaten:

Rädertier --> Beauchampiella sp.

#1 Beitrag von Monsti » 12. Mai 2019, 20:08

Hallo, Ihr Lieben,

bei diesem insgesamt 615 µm langen Tierchen benötige ich Eure Hilfe:

Bild

Ich fand es im Pillerseemoor. Bei meiner Recherche unter Monommata, Trichocerca und Cephalodella finde ich nichts.

Neugierige Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Kontaktdaten:

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#2 Beitrag von Monsti » 13. Mai 2019, 19:54

Vielleicht bringen diese Fotos ja ein bisschen mehr:

Bild

Die ungleich langen Zehen sind extrem weich und biegsam. Einen Kauer konnte ich leider nicht erkennen.
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Kontaktdaten:

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#3 Beitrag von Monsti » 14. Mai 2019, 12:07

Hallo zusammen,

inzwischen meine ich, dass es sich hier um Beauchampiella (Familie Euchlanidae) handelt. Mich irritieren hierbei lediglich die deutlich ungleich langen Zehen.

Herzliche Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Kontaktdaten:

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#4 Beitrag von Monsti » 14. Mai 2019, 18:32

Heute bestätigte Michael Plewka, dass es sich um Beauchampiella handelt. Diese Gattung scheint nicht häufig vorzukommen.

LG Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 223
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#5 Beitrag von paramecium » 14. Mai 2019, 20:25

Hallo Angie,

ich freue mich, dass Michael Dir bei der Bestimmung helfen konnte. Mein erster Gedanke war, dass eigentlich nur er hier weiter helfen kann. Vielleicht hat er ja doch irgendwann mal Lust hier mit zuschreiben und zu bestimmen.

Gruß

Thilo
eMail: paramecium@microinformatics.net [Thilo Bauer]

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 919
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Kontaktdaten:

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#6 Beitrag von Monsti » 14. Mai 2019, 20:54

Hallo Thilo,

das sehe ich natürlich genauso wie Du. Aaaber: Eine Teilnahme hier im Forum soll immer freiwillig sein und vor allem auch Freude machen. Michael wäre hier nichtsdestotrotz eine tolle Ergänzung, keine Frage.

Viele Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 223
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48

Re: Rädertier --> Beauchampiella

#7 Beitrag von paramecium » 14. Mai 2019, 20:55

Ich habe einen bisher nur einen Vortrag von Michael Plewka genießen dürfen... Er ist in jedem Fall eine Bereicherung, ohne Wenn und ohne Aber.

Ich habe mich vor einer Weile so gefreut, dass ich unseren anderen Michael M. mit seinen Bauchhärlingen motivieren konnte auf dem Dörnberg einen Vortrag zu halten. Auch das war ein Genuß! Und ich freue mich immer wieder die Beiträge hier zu lesen und neue Anregungen zu bekommen. Das ist einfach genial, was jeder von uns macht.

Wir sind nur eine kleine Community von Idealisten. Aber ich denke, manchmal, dass wir uns sicher besser organisieren könnten. Da sind so viele von uns am Tümpeln und haben so viel Wissen, das kaum publiziert wird und doch manchmal einiges auf den Kopf stellt. Vielleicht bekommen wir ja doch mal die eine oder andere Hilfe von den professionellen Plankton Spezialisten.

Ich habe vor wenigen Tagen mit unserem Michael III (Pelagodileptus) telefoniert. Da schlummert so viel Wissen alleine über das Artensterben oder den Spezialisten unter den Arten, mit den kurzfristigen Klimaschwankungen umzugehen. Kaum etwas davon ist heute bekannt und das was einige zu berichten wissen ist nicht veröffentlicht. Alle reden von dem Sterben der Arten. Aber auch im Kleinen wissen einige von uns zu berichten. Und wir können nicht einmal klären, ob es tatsächlich der Einfluß des Menschen ist. Da zählt doch jeder Beitrag im Einzelnen.

Und es ist so Klasse, jeden einzelnen kennen zu lernen.
eMail: paramecium@microinformatics.net [Thilo Bauer]

Antworten