### Videos einfügen ###

Wichtige Infos zum Einstellen von Bildern sowie anderen Neuerungen des Forums.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 502
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

### Videos einfügen ###

#1 Beitrag von paramecium » 22. Juni 2020, 23:52

Liebe Tümpler,

die Viecherl im Wasser haben ja ihren Reiz, aber über Wasser geht es auch heiß her nachdem es hier etwas geregnet hat. Dieses Live Konzert musste ich dann doch zusammen mit den Proben nachhause nehmen. Das Video habe ich mit meinem iPad aufgenommen und den Ton mit iMovie auf meinem Apple etwas hochgezogen. Nun dient es als Vorlage, um Euch zu zeigen, wie Videos hochgeladen werden können.




Gleichzeitig möchten wir Euch informieren, dass es nun auch diesen Upload für MP4 Video gibt mit bis zu 5 MB.
Für Bilder wurde die Möglichkeit auf bis zu 20 Anhänge pro Beitrag und eine maximale Größe von 1200x1200 Pixel erweitert.

Anleitung:

1. Unter Dateianhänge könnt Ihr nun auch ein fertig bearbeitetes MP4-Video hochladen.
2. Sobald es hochgeladen ist, klickt Ihr auf "Vorschau".
3. Nun seht Ihr unter der Vorschau Eures Artikels einen Link zum Download des Videos.
videoplayer-1.jpg
videoplayer-1.jpg (38.97 KiB) 29043 mal betrachtet
4. Um das Video direkt in den Artikel anzuzeigen, klickt mit der rechten Maustaste auf den Videolink und kopiert die URL. Alternativ kann man den Link öffnen und im Browser die URL heraus kopieren.
5. Klickt nun auf den Button [Videoplayer] über der Texteingabe.
6. Zwischen dem BBCode fügt Ihr nun die kopierte URL ein.
7. Nun könnt Ihr das Ergebnis zunächst in der Vorschau sehen oder direkt absenden.
7. Fertig.
videoplayer.jpg
videoplayer.jpg (254.67 KiB) 29043 mal betrachtet
Dateianhänge
Duvenmaar-small.mp4
(3.11 MiB) 920-mal heruntergeladen

Michael
Beiträge: 268
Registriert: 24. März 2016, 11:40
Wohnort: 93128 Regenstauf
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 174 Mal

Re: ***Videos einfügen*** - Vorgestern in den Maaren

#2 Beitrag von Michael » 23. Juni 2020, 08:07

Hallo Thilo,

das Konzert klingt zur Abwechslung mal nicht nach einem Dürrejahr - super!

Vielen Dank für die Möglichkeit, Videos in den Beiträgen einzufügen. Das habe ich schon lange vermisst! [smilie_happy_011.gif]

Ein schöne Woche,

Michael

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 502
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: ***Videos einfügen*** - Vorgestern in den Maaren

#3 Beitrag von paramecium » 23. Juni 2020, 10:03

Hallo Michael,

die Maare hier sind schon sehr trocken gefallen. Ist schon interessant, wo diese Ciliaten gerade jagen. Nämlich nicht im Wasser, sondern im morastigen Untergrund. Hier sind sie jedoch erstaunlich zahlreich. Die Fangmethode um an Frontonia und Spirostomum zu kommen erweitere ich gerade um meinen Klappspaten. Dem Ciliatenjägör ist nix zu schwör. [smile_xd.gif]

Der Regen brachte nicht viel Änderung. Ein Tropfen auf den heißen Stein. Nur in der Mitte dieser Maar gibt es hier noch eine etwas tiefere Stelle. Einige andere der Sumpflöcher führen schon lange kein Wasser mehr.

Gruß

Thilo

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 1084
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 238 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: ### Videos einfügen ###

#4 Beitrag von Monsti » 23. Juni 2020, 21:57

Hallo Thilo,

irgendwie fehlt mir hier das "Gefällt-mir-Button". Vielen Dank für Deine Gebrauchsanweisung und das nette Video.

Ich weiß nicht, ob Du das Fleckner Ried ganz im Süden unseres Dorfs kennst. Dort fand vor Jahren eine umfassende "Revitalisierung" mit dem Bau von Amphibiendurchlässen statt. Während im Fleckner Ried bis zur "Revitalisierungsmaßnahme" allsommerlich ein fröhliches Froschkonzert zu hören war, herrscht seitdem traurige Funkstille. Früher gab es einen im zeitigen Frühling aufgebauten "Froschzaun", und am späten Abend wurden die am Zaun und in den deponierten Eimern Hunderte von Viechern von Mitgliedern der Bergwacht gesammelt und über die Straße getragen. Ich war damals ebenfalls dabei. Unter den gesammelten Viechern waren nicht nur viele Frösche, sondern auch verschiedene Unken-Arten und Salamander. Dem munteren Leben im Ried tat dies keinen Abbruch, dafür sorgte erst die EU-geförderte "Revitalisierung" ...

Herzliche Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 502
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#5 Beitrag von paramecium » 24. Juni 2020, 08:33

Hallo Angie,

Du hast in der Tat Recht: Sobald man einen Artikel als "globale" Bekanntmachung über allen Foren stehen lässt, kann man für diesen keinen Daumen mehr vergeben. Strange. :wicked_016:

Ich denke es ist besser, alle wissen, dass man jetzt auch Videos hoch laden kann... und Steffen und alle anderen können ab jetzt auch größere Bilder in höherer Qualität hochladen. Daumen hin oder her.

Thilo

KayZed
Beiträge: 17
Registriert: 25. Juli 2022, 10:11
Wohnort: Schliersee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#6 Beitrag von KayZed » 30. Juli 2022, 10:10

Hallo Thilo,

im Forum ist ja der direkte upload von MP4-Videos möglich. Allerdings scheint das Volumen auf 5 MB begrenzt zu sein.
Meine kurzen 4k-Clips haben oft eine Größe von 1 GB und mehr.

Muss ich die Videos für die direkte Einbindung entsprechend verkleinern (mit wahrscheinlich ziemlichen Qualitätseinbußen) oder
ist es dann nicht doch sinnvoller einen Link zu einem Youtube-Video zu setzen?

Liebe Grüße
Klaus
Zeiss Stemi 508
Zeiss henaval Kontrast
Nikon Z7

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 502
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#7 Beitrag von paramecium » 30. Juli 2022, 14:13

Lieber Klaus,

bewegte Bilder sind sicherlich für uns interessant. Es wäre hilfreich die Videos auf eine kleinere Größe zu reduzieren und auch zeitlich zu begrenzen, bzw. entsprechend zu schneiden, um das wichtige zu zeigen. Professionelle Cutter verwenden Szene-Schnitte, die selten länger als 5 Sekunden sind. Lediglich bei Naturdokumentationen sind die gezeigten Szenen durchaus länger, überschreiten selten jedoch 10 Sekunden, um das Wesentliche darzustellen. Wenn kleine Details gezeigt werden sollen, empfehle ich Szene-Schnitten zu arbeiten, die die entsprechenden Ausschnitte der Viecherl vergrößert zeigen. Dann kommt man mit niedrigen Bildgrößen durchaus hin. Das ist bei den hier gezeigten Photos im Grunde auch nicht anders. Auf einer 4K Wandtapete ein kleines Detail links oben in der Ecke dem Betrachter zu vermitteln, kommt im Browser und bei typischen Monitorauflösungen von etwa Full-HD leider nicht so überzeugend rüber.

Bei youtube & Co. werden die Videos übrigens automatisch auf wesentlich geringere Bandbreiten und mehrere kleinere Formate reduziert, um die Videos in verschiedenen Auflösungen einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Meist liegt die Standardgröße so um 480-640 Pixel Breite. Diese Möglichkeiten haben wir hier im Forum nicht. Die Qualitätseinbußen bei der automatischen Konvertierung in die verschiedenen Auflösungen hat der Anwender hier ohnehin nicht selbst in der Hand. So muss man auch berücksichtigen, dass der durchschnittliche Surfer kein High-Speed Internet besitzt, um derart große Datenmengen laden zu können.

Kleine Anekdote am Rande: Ein befreundeter Grafiker war diesbezüglich recht uneinsichtig und hat leidvolle Erfahrungen machen müssen, die ihm auch richtig Ärger mit seinem Kunden einbrachten. Er wollte künstlerisch aufbereitete Videos, Panoramabilder sowie begehbare Objekte auf einer Website anbieten. Jede der einzelnen Videos und 3D-Animationen lag mit knapp einem GB Volumen auf dem Webserver zum Download bereit. Die Datenvolumenbegrenzer verhinderten in den allermeisten Fällen, dass die Videos auf mobilen Endgeräten überhaupt abgespielt werden konnten. Sehr zum Ärger der Betrachter, die nachher den Rest des Monats mit deutlich reduzierter Bandbreite im Mobilfunknetz surfen durften... Sowas schreckt ab und so eine Website wird nie wieder besucht.

Daher empfehle ich Euch die Videos in einem Format, etwa 480-800 px in der Breite, und auch zeitlich zu begrenzen sowie MPEG-4 Dateien mit H.264 als Codec zu verwenden. Über die Steuerung der Datenrate kann man die Bandbreite des Videos begrenzen, um die Downloadzeiten für die Anwender hier im Forum auf ein erträgliches Maß zu begrenzen. Tools wie Handbrake (Mac) oder entsprechende Konverter unter Windows sind hier recht nützlich, um Bildgröße und Bandbreite zu reduzieren. Bei einer eventuellen Vertonung sollte man auf jeden Fall auf das Urheberrecht beachten. Sonst gibt das mächtig Ärger.

Die Frösche in meinem Lieblingstümpel gaben explizit Ihr Einverständnis, ihr Gequake öffentlich zu machen... [smile_xd.gif]

Viele Grüße

Thilo

KayZed
Beiträge: 17
Registriert: 25. Juli 2022, 10:11
Wohnort: Schliersee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#8 Beitrag von KayZed » 30. Juli 2022, 18:09

Danke Thilo,

für die ausführliche Antwort.

Deine Hinweise zur Video-Präsentation sind vernünftig und nachvollziehbar.

5-Sekunden-Schnitte sollten allerdings kein Maßstab für Naturdokumentationen sein. Dieser m. E. etwas modische Trend ist eher eine Anpassung an die (Musik)-Video-Kultur von Jugendlichen, die längere Aufmerksamkeitsspannen kaum mehr durchhalten. Aber, völlig richtig, Beschränkung auf das Wesentliche, sowohl zeitlich als auch auschnittmäßig, ist immer notwendig.

Ich habe mal ein Test-Video in Youtube hochgeladen.
Die native Auflösung war 4k. Im Einstellungsfenster kann ich nun die verschiedenen Auflösungen auswählen. Standartmäßig sind wohl 480p eingestellt.Wenn ich diese Ausgabe mit 4k vergleiche sind das schon Welten in der Detaildarstellung. Jeder könnte sich dort also die Auflösung aussuchen, die seine Ausstattung hergibt.

Also, ich werde das mal beizeiten einfach ausprobieren.
Ich denke, es würde ja auch nichts dagegen sprechen in einem Beitrag einen Youtube-Link zu setzen.

Einen schönen Abend wünscht dir
Klaus
Zeiss Stemi 508
Zeiss henaval Kontrast
Nikon Z7

Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 502
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 241 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#9 Beitrag von paramecium » 30. Juli 2022, 19:01

Lieber Klaus,

bitte verzeih, ich gehöre leider seit meiner Kindheit zu diesen Leuten mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Das ist für mich leider kein neumodischer Trend, sondern wahrgenommene Wirklichkeit.

Nimm mich jedoch nicht als Prototyp Deiner Zielgruppe. Kurioserweise hat es in meinem Job Vorteile. In meinem Beruf muss ich wissenschaftliche Artikel schnell bewerten und habe mir daher angewöhnt, nicht viel Zeit mit der Sichtung von Veröffentlichungen zu verbringen, um zu entscheiden, ob sie wichtig sind. Zeit ist Geld. "Was zählt, ist was hinten rauskommt".

Für Deine Experimente ist Youtube sicherlich die bessere Wahl.

Ich hatte mal grob überschlagen, ob sich die Anschaffung einer 4K Kamera für mich wirklich lohnt. Doch musste ich als Physiker feststellen, dass man bei einem Sehfeld von 22 mm schon ein hochauflösendes Wasserimmersionsobjektiv benötigt, um von der hohen Zahl der Pixel überhaupt zu profitieren. Eine Verkleinerung des vollen Bildfelds verbunden mit einer Schärfung des Bildes bringt mir in den meisten Fällen ein befriedigendes Ergebnis, um ein Bild einzustellen, das zeigen soll, was zu zeigen war. Das ist die andere mikroskopische Wirklichkeit aus der interdisziplinären Sicht von Physik und Informationstheorie.

Viele Grüße vom zerstreuten Physiker

Thilo

KayZed
Beiträge: 17
Registriert: 25. Juli 2022, 10:11
Wohnort: Schliersee
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: ### Videos einfügen ###

#10 Beitrag von KayZed » 31. Juli 2022, 09:50

Lieber Thilo,

nun, ich hab dich am Pillersee als äußerst konzentrierten Mikroskopiker erlebt, von Zerstreuung keine Spur.

Und ich? Hab mit meinen Schülern auch mal gerne schnell geschnittene Videos produziert. Das kann für bestimmte Zielgruppen und Zwecke sehr ansprechend sein.

Also, Vieles ist relativ und hat seine Berechtigung.

Viele Grüße
Klaus
Zeiss Stemi 508
Zeiss henaval Kontrast
Nikon Z7

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 222
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 200 Mal
Kontaktdaten:

Re: ### Videos einfügen ###

#11 Beitrag von SNoK » 31. Juli 2022, 22:14

Lieber Thilo,

danke für diese Möglichkeit, die das Tümplerforum mit dem Hochladen von Videos, aber auch dem Umfang von Bildern bietet! Ich hoffe, dass sich damit einige Tümplerinnen und Tümpler entscheiden, das Tümplerforum mehr zu nutzen. Ich werde es tun!

Grüße
Stephan
Mikroskop: Leica DMRB und Leitz Dialux
Objektive: Leica: Plan Fluotar und Plan Apo; Leitz: NPl
Stereomikroskop: MBS 10
Kamera: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Antworten