A Big Thank You!!!

Fragen und Antworten, Tipps und Tricks
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
paramecium
Beiträge: 417
Registriert: 17. Oktober 2016, 13:48
Hat sich bedankt: 170 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

A Big Thank You!!!

#1 Beitrag von paramecium » 5. Juni 2021, 23:01

Liebe Freunde,

ich hatte hier kürzlich einen Aufruf gestartet mit uns, Sebastian Hess des Biozentrums der Universität Köln und Sergio Gomez von der Université Paris-Saclay, Proben zu sammeln für ein wissenschaftliches Projekt.

Der Aufruf zum Sammeln der Proben war äußerst erfolgreich. Wir sind nun mit der wissenschaftlichen Auswertung beschäftigt sind und weitere Ergebnisse bleiben den jeweiligen Veröffentlichungen vorbehalten, bei denen das ganze Team benannt werden wird. Ich möchte hier nur soviel verraten: Dank Eurer Mithilfe können wir eine große Diversität der Gattung zusammen tragen. Höhepunkt der Laborarbeit - neben der Mikroskopie und des Sammelns von Proben - war heute das Erklimmen des Olymps der Gen-Sequenzierung: Wir haben ein breites Spektrum der Stämme, die wir vorab phylogenetisch betrachtet haben für eine Whole Transcriptome Analysis ausgewählt und vorbereitet. Das folgende Bild ist nur ein Abbild dessen, was uns erwartet: Ein sehr großer Datensatz eines sehr vollständigen Abdrucks der exprimierten Gene, also aktiver Gene, die in der Zelle RNA produzierend zell-biologische Funktionen steuern.

Etwas Statistik: Dank Eurer Mithilfe haben wir eine große Diversität der Gattung mit Hilfe mikroskopischer Beobachtung und Euren eingesandten Proben abbilden können und sammeln immer noch weitere Proben, die unser Screening vervollständigen werden. Wir konnten bisher 26 DNA Extrakte mittels PCR vervielfältigen, 20 verschiedene Stämme wurden bereits sequenziert und erste Zwischenergebnisse gesichtet. 8 Stämme wurden für die WTA ausgewählt, die genetische Cluster bilden. Darunter wurde eine neue Art bestätigt, eine weitere, altbekannte Art bereitet uns jetzt gesundes Kopfweh, da sie wohl revidiert werden muss. Derzeit fehlen nur 2 bekannte Arten, eine davon wurde bislang nur in Indien gefunden, eine andere bislang hauptsächlich im Brackwasser.

Wir möchten den teilnehmenden Mikroskopikern an dieser Stelle für Ihre Mithilfe namentlich danken (in alphabetischer Reihenfolge der Nachnamen):
  • Michael Butkay
  • Stephan Krall
  • Martin Kreutz
  • Michael Müller
Ein großer Erfolg für ein Citizen Science Projekt und uns alle. Ich freue mich, dass Ihr so spontan unserem Aufruf gefolgt seid und diese wertvollen Beiträge leisten konntet.

Vielen Dank, dass Ihr weiterhin bei diesem Projekt mithelft!

Viele Grüße

Thilo



Bild eines Gel-Blots einer Vorbereitung zur Whole Transcriptome Analysis.
IMG_1617.jpg
IMG_1617.jpg (129.39 KiB) 72 mal betrachtet

Antworten