Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec. => Chlamydomonas cf.crassa

Grüne Algen und Augenflagellaten
Antworten
Nachricht
Autor
Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec. => Chlamydomonas cf.crassa

#1 Beitrag von Uli » 31. Dezember 2023, 12:32

Hallo zusammen,

bei meiner Recherche, ob es sich bei der vom mir gefunden Grünalge um Gloeomonas spec. oder doch um Chlamydomonas spec. handelt, habe ich ihr im Forum die Diskussion
gefunden. viewtopic.php?f=27&t=863&p=2985&hilit=C ... onas#p2985
Das Foto das Stephan dort zeigt, sieht meinen Fund doch sehr ähnlich?

Auf der Seite von Frank Fox bin ich auf folgendes Bild gestoßen, dass Foto zeigt Gloeomonas spec.
https://www.mikro-foto.de/files/mikrofo ... hlamys.jpg

Mein Fund: 4 verschiedene Tiefen Ebenen.
Gloeomonas vs. Chlamydomonas.jpg
Gloeomonas vs. Chlamydomonas.jpg (380.58 KiB) 2536 mal betrachtet

Gloeomonas  vs. Chlamydomonas.jpg
Gloeomonas vs. Chlamydomonas.jpg (107.58 KiB) 2536 mal betrachtet


Was meint ihr dazu:Gloeomonas spec. oder doch eher Chlamydomonas spec.? Würdet ihr mir mal eure Meinung dazu schreiben.

Viele Grüße.

Uli
Zuletzt geändert von Uli am 3. Januar 2024, 16:43, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Uli für den Beitrag (Insgesamt 3):
SNoK, Gerald, paramecium
Bewertung: 37.5%
 

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 260
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec.

#2 Beitrag von SNoK » 31. Dezember 2023, 17:46

Lieber Uli,

ich wühle mal im neuen Jahr in meinen Büchern. Erstmal wünsche ich dir einen guten Rutsch in dasselbe!

Alles Gute auch den anderen im neuen Jahr und viele schöne Funde,
Stephan
Mikroskope: Leica DMRB mit Plan Fluotar und PlanApo, Leitz Dialux mit NPl
Stemi: Zeiss Stemi 508, Wild-Heerbrugg M5
Kamera: Sony alpha 6400 und 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 260
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec.

#3 Beitrag von SNoK » 1. Januar 2024, 13:37

Lieber Uli,

ich habe mal in die Bücher geschaut. Die beste Referenz derzeit ist wohl die "Freshwater Algal Flora of the British Isles" in der 2. Auflage. Erste Anmerkung: Du meinst als Alternative vermutliuch Gleocystis und nicht Gleomonas. Letzteres ist ein altes Synonym für Chlamydomonas. Zweite Anmerkung: Wie groß ist der Organismus? Dritte Anmerkung: Pyrenoid oder nicht? Ich meine, keine(n) zu sehen. Vierte Anmerkung: Papille ja oder nein. Ich sehe eine. Wenn ich dann quick and dirty in den Schlüssel schaue, lande ich bei Chlamydomonas crassa. Aber das ist sehr quick und sehr dirty. Hast du das Buch?

Grüße
Stephan
Mikroskope: Leica DMRB mit Plan Fluotar und PlanApo, Leitz Dialux mit NPl
Stemi: Zeiss Stemi 508, Wild-Heerbrugg M5
Kamera: Sony alpha 6400 und 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec.

#4 Beitrag von Uli » 2. Januar 2024, 17:37

Hallo Stephan,

ich wünsche Dir und allen anderen hier im Forum ein frohes neues Jahr.

Leider habe ich das von Dir angesprochene Buch nicht.

Zu 1: Ich meinte eigentlich schon Gleomonas spec. da Frank Fox sein Foto Gloeomonas diplochlamys bennannt hat.
Ich hatte jetzt auch nicht nach Synonymen geschaut. Ist oft auch echt anstrengend, taxonomisch auf einem halbwegs aktuellen Stand zu bleiben.

Zu 2:ca. 20µm ; Zu 3:Pyrenoid = Nein ; Zu 4: Papille = Ja

Da würde ich dann schon sagen, dass es eine Chlamydomonas ist, würde das aber dann als Chlamydomonas cf.crassa ablegen?

Viele Grüße
Uli

Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 260
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec.

#5 Beitrag von SNoK » 3. Januar 2024, 00:01

Lieber Uli,

die Größe käme bei Chlamydomonas crassa hin mit den 20 Mikrometern. Ich habe aber auch noch den entsprechenden Band mit Chlamydomonas- und ähnlichen Arten von Huber-Pestalozzi (über 1000 Seiten). Wenn man da die riesige Zahl von Chlamydomonas-Arten sieht, wird einem schwindelig. Noch ein Wort zu Gleomonas. Das ist definitiv ein Synonym. Da hat Frank die alte Bezeichnung verwendet. Die Art heißt heute Chlamydomonas diplochlamys.

Grüße
Stephan
Mikroskope: Leica DMRB mit Plan Fluotar und PlanApo, Leitz Dialux mit NPl
Stemi: Zeiss Stemi 508, Wild-Heerbrugg M5
Kamera: Sony alpha 6400 und 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: viewtopic.php?f=32&t=831

Uli
Beiträge: 120
Registriert: 25. April 2021, 09:30
Hat sich bedankt: 85 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Gloeomonas spec. vs. Chlamydomonas spec. => Chlamydomonas cf.crassa

#6 Beitrag von Uli » 3. Januar 2024, 17:03

Hallo Stephan,

ich speicher das bei mir jetzt als Chlamydomonas cf.crassa ab.
Ja, das ist schon Wahnsinn wieviele Arten es gibt.
Ich denke, um das alles genau bis auf Art Niveau zu bestimmen, kommt man an der Genetik sowieso nicht mehr vorbei.

Viele Grüße und Danke.
Uli

Antworten