Entomoneis cf. paludosa

Kieselalgen
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
SNoK
Beiträge: 128
Registriert: 18. Mai 2020, 15:19
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal
Kontaktdaten:

Entomoneis cf. paludosa

#1 Beitrag von SNoK » 27. Juni 2021, 13:10

Kürzlich (Juni 2021) habe ich Bilder von Brackwasserproben aus Sylt gezeigt. Dabei war ein Organismus, bei dem ich vermutete, dass es eine Kieselalge sein könnte, aber ich war alles andere als sicher, weil sie so komisch aussah. Ich wurde dann aber auf die Gattung Entomoneis aufmerksam gemacht, die früher Amphiprora hieß. Über Entomoneis findet man nichts in den Foren, unter dem Namen Amphiprora ganz wenig im Mikro-Forum. Ich geben einen Link an, wo an REM-Aufnahmen deutlich wird, warum diese Alge etwas schwer aufzunehmen ist:

https://www.mikroskopie-forum.de/index. ... 2#msg51142

Nach der Literatur, die ich mir besorgt habe (Lange-Bertalot 2013), könnte es E. paludosa sein, da diese Art die häufigsten an Meeresküsten ist.

Da die Alge sehr verdreht ist, was man an den REM-Bilder sehen kann, ist es schwer, sie scharf aufzunehmen. Bei meiner ersten Fotostrecke, als die Alge noch frisch war, habe ich versäumt zu versuchen, Stacking zu machen. Als ich das vor ein paar Tagen nachholte, waren die Algen erstens nur noch ganz vereinzelt zu finden und auch schon tot oder fast tot. Dennoch habe ich ein Stacking-Bild hinbekommen. Sehr schön ist es nicht, aber immerhin. Im Folgenden die Bilder mit jeweils kurzen Erklärungen. Ich habe nicht jedes einzelne Individuum vermessen, aber die Algen waren so um die 70-75 µm lang.

Stephan

Hier sieht man die zwei Chlorplasten und die krusselige Schale.
Hier sieht man die zwei Chlorplasten und die krusselige Schale.
Entomoneis sp. 03-800.jpg (64.26 KiB) 156 mal betrachtet
Dies ist eine fast vollzogene Teilung, zumindest interpretiere ich es so. Was das Objekt links daneben ist, weiß ich nicht.
Dies ist eine fast vollzogene Teilung, zumindest interpretiere ich es so. Was das Objekt links daneben ist, weiß ich nicht.
Entomoneis sp. 05-800.jpg (63.36 KiB) 156 mal betrachtet
Dies ist eine andere Schärfeebene der Teilung.
Dies ist eine andere Schärfeebene der Teilung.
Entomoneis sp. 10-800.jpg (54.41 KiB) 156 mal betrachtet
Hier noch mal die Teilung.
Hier noch mal die Teilung.
Entomoneis sp. 09-800.jpg (73.26 KiB) 156 mal betrachtet
Das war in der zweiten Fotostrecke, als die Algen schon tot waren. Ich vermute, dass man hier von oben in eine leere Valve schaut.
Das war in der zweiten Fotostrecke, als die Algen schon tot waren. Ich vermute, dass man hier von oben in eine leere Valve schaut.
Entomoneis sp. 11-800.jpg (36.81 KiB) 156 mal betrachtet
Hier ist dasselbe Objekt in einer anderen Schärfe aufgenommen. Man sieht Strukturen der Oberfläche der Valve, vermutlich das Gürtelband. Unten sieht man dann noch ein weiteres Individuum.
Hier ist dasselbe Objekt in einer anderen Schärfe aufgenommen. Man sieht Strukturen der Oberfläche der Valve, vermutlich das Gürtelband. Unten sieht man dann noch ein weiteres Individuum.
Entomoneis sp. 12-800.jpg (46.31 KiB) 156 mal betrachtet
Dies ist mein Versuch des Stacking, wo man die gesamte Form in einer Ebene sieht. In der Realität ist die Art aber verdreht.
Dies ist mein Versuch des Stacking, wo man die gesamte Form in einer Ebene sieht. In der Realität ist die Art aber verdreht.
Entomoneis sp. 15 Stack 800.jpg (72.25 KiB) 156 mal betrachtet
Zum Abschluss noch mal Entomoneis eingerahmt von einer unbestimmten Kieselalge und einem Dinoflagellaten.
Zum Abschluss noch mal Entomoneis eingerahmt von einer unbestimmten Kieselalge und einem Dinoflagellaten.
Entomoneis sp. 14-800.jpg (74.63 KiB) 156 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SNoK für den Beitrag (Insgesamt 2):
Uli, Monsti
Bewertung: 25%
 
Mikroskop: Leica DMRB
Objektive: Plan Fluotar und Plan Apo
Stereomikroskop: MBS 10
Kamera: Sony alpha 6500
Webseite: https://kralls.de
Vorstellung: https://mikro-tuemplerforum.at/viewtopic.php?f=32&t=831

Antworten