Winzige Amöben in der Bakteriensuppe

Nackt- und Schalenamöben sowie Sonnentiere
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 1029
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Winzige Amöben in der Bakteriensuppe

#1 Beitrag von Monsti » 22. Mai 2016, 20:22

Hallo zusammen,

diese Tierchen fand ich in einer alten Probe stellenweise massenhaft:

Bild

Ihre Größe variiert stark: 4-18 µm. Meist sind die Pseudopodien sternartig ausgestreckt, wobei sie sich z.T. sehr schnell bewegen. Stets finde ich sie an bakteriengeschwängerten Stellen. Worum könnte es sich hier handeln?

Neugierige Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Eckhard
Beiträge: 32
Registriert: 14. Juni 2016, 15:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Winzige Amöben in der Bakteriensuppe

#2 Beitrag von Eckhard » 15. Juni 2016, 07:59

Moin Angie,

In der Schwebeform lassen sie sich nicht bestimmen :wicked_011: Du musst warten, bis sie sich irgendwo festsetzen.

Herzliche Grüße
Eckhard

Benutzeravatar
Monsti
Beiträge: 1029
Registriert: 24. Juni 2015, 19:20
Wohnort: Pillerseetal (Tiroler Unterland)
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: Winzige Amöben in der Bakteriensuppe

#3 Beitrag von Monsti » 15. Juni 2016, 14:13

Lieber Eckhard,

dass es sich um eine Schwebeform handelt, dachte ich zunächst auch. Dem war aber nicht so, denn die Amöben bewegten sich munter vorwärts, wobei sich die Pseudopodien fast so schnell bewegten wie bei Artodiscus saltans.

Herzliche Grüße
Angie
Der das Kleine in Ehren hält, ist des Großen umso würdiger. (Sprichwort)

Antworten