Die Suche ergab 922 Treffer

von Monsti
14. Mai 2021, 20:15
Forum: Würmer
Thema: Noch´n Wurm --> Chaetogaster sp.
Antworten: 9
Zugriffe: 68

Re: Noch´n Wurm --> Chaetogaster sp.

Hallo Werner, Ich habe das zwar auch mit seiner Vorliebe für Rädertierchen gelesen, doch ich dachte, dass er in der Not auch Kieselalgen nimmt. Das halte ich für unwahrscheinlich, da Rädertiere überall sehr häufig vorkommen, Wasserflöhe ebenfalls. Gib mal "Chaetogaster" bei Google ein, dann wirst Du...
von Monsti
14. Mai 2021, 20:11
Forum: Würmer
Thema: Noch´n Wurm --> Chaetogaster sp.
Antworten: 9
Zugriffe: 68

Re: Noch´n Wurm --> Chaetogaster sp.

Hallo Werner,

leider bin ich bzgl. dieser Software nicht sonderlich bewandert. Vielleicht hat Thilo ja die :wicked_017:

Grüßle von
Angie
von Monsti
14. Mai 2021, 19:10
Forum: Würmer
Thema: Noch´n Wurm --> Chaetogaster sp.
Antworten: 9
Zugriffe: 68

Re: Chaetogaster sp.

Hallo Werner,

es gibt etliche Chaetogaster-Arten. Dein Exemplar scheint eine Vorliebe für Kieselalgen zu haben, weshalb Chaetogaster diastrophus nicht in Frage kommt. Ch. diastrophus ernährt sich vor allem von Rädertieren und Wasserflöhen, also tierisch.

Liebe Grüße
Angie
von Monsti
14. Mai 2021, 15:54
Forum: Streptophyta
Thema: Euastrum bidentatum
Antworten: 2
Zugriffe: 26

Re: Euastrum bidentatum

Hallo Uli,

Deine Bestimmung ist korrekt. Es ist die Typusart, also keine Varietät.

Herzliche Grüße
Angie
von Monsti
30. April 2021, 22:47
Forum: Ciliata
Thema: Holosticha pullaster?
Antworten: 4
Zugriffe: 173

Re: Holosticha pullaster?

Kann niemand etwas dazu sagen? :wicked_016:
von Monsti
30. April 2021, 22:46
Forum: Ciliata
Thema: Ophrydium spec. vs. Gerda spec. --> Ophrydium ophrydiiformis
Antworten: 5
Zugriffe: 178

Re: Ophrydium spec. vs. Gerda spec. --> Ophrydium ophrydiiformis

Hallo, Ihr 2, auch ich konnte nie Gallerthüllen erkennen. Die Exemplare, die ich im Hochmoor (Mittermoos, Fieberbrunn in Tirol) gefunden hatte, waren stets solo. Kolonien, wie sie anfangs gezeigt wurden, kenne ich nur von Ophrydium versatile , eine Art, die in unseren kalten Gewässern sehr häufig vo...
von Monsti
30. April 2021, 14:16
Forum: Ciliata
Thema: Ophrydium spec. vs. Gerda spec. --> Ophrydium ophrydiiformis
Antworten: 5
Zugriffe: 178

Re: Ophrydium spec. vs. Gerda spec.

Hallo Uli, bisher kenne ich auch nur die Unterscheidung "solitär" und "koloniebildend". Diese Exemplare aus einem Hochmoor habe ich Gerda crassicaulis genannt: gerda.crassic.mm3.jpg gerda.crassic.mm2.jpg gerda.crassic.mm1.jpg Wirklich sicher bin ich mir aber nicht. Herzliche Grüße Angie
von Monsti
29. April 2021, 20:37
Forum: Schwämme, Nessel- und Moostiere
Thema: Moostierchen
Antworten: 1
Zugriffe: 114

Moostierchen

Hallo zusammen, beim letzten Pillerseetreffen 2020 entdeckte Thilo in seiner Probe von einem Tümpel am Pillerseemoor einzelne Moostierchen. Für das Mikroskop waren sie leider viel zu groß, weshalb ich sie mit einem Makroobjektiv durch das Probenglas fotografierte. Das (bearbeitete) Bild ist keine Me...
von Monsti
29. April 2021, 14:38
Forum: Ciliata
Thema: Holosticha pullaster?
Antworten: 4
Zugriffe: 173

Holosticha pullaster?

Liebes Forum,

könnte meine Diagnose hinhauen? Der Ciliat ist 85 µm lang und äußerst flott auf dem Weg.

holosticha.p1.jpg
holosticha.p1.jpg (43.34 KiB) 173 mal betrachtet

Danke und herzliche Grüße
Angie
von Monsti
27. April 2021, 19:42
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Tetmemorus
Antworten: 0
Zugriffe: 116

Die Gattung Tetmemorus

Servus zusammen, die Vorstellung dieser Desmidiaceen-Gattung ist schnell erledigt, da in Mitteleuropa nur drei Arten und ebenfalls nur drei Varietäten vorkommen. Alle Tetmemorus -Arten sind an mehr oder weniger saure Moorstandorte gebunden. Tetmemorus brebissonii (MENEGH.) RALFS ex RALFS Länge: 150-...
von Monsti
26. April 2021, 20:16
Forum: Bestimmungshilfe erbeten
Thema: Closterium parvulum?
Antworten: 1
Zugriffe: 108

Re: Closterium parvulum?

Hallo Uli,

das häufige Closterium parvulum kenne ich nur deutlich breiter. Hier z.B. ein typisches Foto dieser Art:

clost.parvulum.p8.jpg
clost.parvulum.p8.jpg (39.39 KiB) 106 mal betrachtet

An der breitesten Stelle misst dies Alge mindestens 10 µm. Ich recherchiere mal und gebe Dir Bescheid.

Herzliche Grüße
Angie
von Monsti
20. April 2021, 20:47
Forum: Würmer
Thema: Collotheca pelagica?
Antworten: 1
Zugriffe: 148

Collotheca pelagica?

Hallo zusammen,

könnt Ihr mir bitte weiterhelfen? Dieses Viech fand ich bisher im Pillerseemoor und gestern in unserem Gartenteich. Ein Gehäuse konnte ich nicht ausmachen. Die Reuse ist sehr kurz.

collotheca.p16.jpg
collotheca.p16.jpg (32.25 KiB) 148 mal betrachtet

Danke und LG
Angie
von Monsti
19. April 2021, 17:54
Forum: Chlorophyta und Euglenophyta
Thema: Lepocinclis acus
Antworten: 7
Zugriffe: 353

Re: Lepocinclis acus

Hallo Stephan,
Wo finde ich die Einordnung in die neue Gattung?
Ich fand sie zunächst auf Michael Plewkas Site und googelte anschließend noch danach.

Herzlicher Gruß
Angie
von Monsti
18. April 2021, 21:45
Forum: Chlorophyta und Euglenophyta
Thema: Lepocinclis acus
Antworten: 7
Zugriffe: 353

Lepocinclis acus

Hallo zusammen, heute fand ich im endlich aufgetauten Gartenteich den "starren Augenflagellaten" (Lepocinclis acus) . Den fand ich zwar schon häufiger, doch nie mit dem Flagellum. lepocinclis.acus.p1.jpg Früher hieß diese Art Euglena acus . Mein Exemplar ist ca. 160 µm lang. Herzliche Grüße Angie
von Monsti
28. März 2021, 18:07
Forum: Mikroskopie
Thema: Die perfekte schiefe Beleuchtung
Antworten: 3
Zugriffe: 3880

Re: Die perfekte schiefe Beleuchtung

(obwohl ich die schiefe Beleuchtung anders erzeuge)
Ich auch. Ich regle sie mit Hilfe des Phasenkontrastkondensors. Mitunter nutze ich aber auch die Methode, die Martin Kreutz einst im MIKROKOSMOS beschrieben hatte.

LG Angie
von Monsti
28. März 2021, 16:45
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Euastrum
Antworten: 3
Zugriffe: 1878

Re: Die Gattung Euastrum

Euastrum luetkemuelleri DUC. Länge: 20-28 µm. Begleitart in Hochmooren, eher selten. euastr.luetkemuell.schw3.jpg Euastrum oblongum (GREV.) RALFS Länge: 140-180 µm. Anpassungsfähige und häufige Art, die nicht auf Moore beschränkt ist. euastr.oblongum.gw1b.jpg Euastrum pectinatum (BREB.) BREB. Länge...
von Monsti
28. März 2021, 15:53
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Euastrum
Antworten: 3
Zugriffe: 1878

Re: Die Gattung Euastrum

Euastrum dubium NÄG. Länge: 25-35 µm. Zerstreut in mäßig sauren bis sauren Sphagnumschlenken. euastr.dubium.strf3.jpg Euastrum elegans (BREB.) KÜTZ. Länge: 30-38 µm. Vor allem in mäßig sauren Zwischenmooren. euastr.elegans.schw1.jpg Euastrum gayanum DE TONI Mit 10-15 µm Länge sehr kleine Art. Begle...
von Monsti
26. März 2021, 22:25
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Euastrum
Antworten: 3
Zugriffe: 1878

Re: Die Gattung Euastrum

Weiter geht's. Euastrum binale (TURP.) EHRENBERG Länge: 19-24 µm. Azidophile Art stark saurer Habitate. Bei uns in Tirol eher selten. euastr.binale.pw1.jpg Euastrum binale var. gutwinskii (SCHMIDLE) HOMFELD Länge: 20-25 µm. Azidophile Alge, bei uns wesentlich häufiger als die Typusart. euastr.binale...
von Monsti
19. März 2021, 20:05
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Euastrum
Antworten: 3
Zugriffe: 1878

Die Gattung Euastrum

Servus an alle Desmidiaceen-Fans, nun möchte ich Euch all die Euastrum -Arten in alphabetischer Reihenfolge vorstellen, die ich bisher in unserer Region finden konnte. Die Zellen sind grundsätzlich einzeln. Typisch für diese Gattung sind mehr oder weniger ausgeprägte Einschnitte bzw. Einkerbungen im...
von Monsti
18. März 2021, 20:36
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Hallo Thilo, Deinen umfangreichen Text habe ich nun mehrfach gelesen. Vielen Dank für Deine Mühe! Beim einstigen Cosmarium ralfsii war ein Grund für die gentechnische Analyse die Tatsache, dass diese Art eine völlig andere Chloroplastenstruktur als die anderen Cosmarien aufweist. I.d.R. zeigen Cosma...
von Monsti
4. März 2021, 11:46
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Hallo Thilo, ja, es handelt sich um Micrasterias -Arten. Die DNA-Sequenzierung hat vor einigen Jahren hat gezeigt, dass auch das ehemalige Cosmarium ralfsii zur Gattung Micrasterias gehört --> https://www.researchgate.net/publication/257536712_A_MULTILOCUS_PHYLOGENY_OF_THE_DESMID_MICRASTERIAS_ACCELE...
von Monsti
2. März 2021, 19:20
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Zum Abschluss noch zwei weitere Micrasterias -Arten, die in unserer Gegend nicht vorkommen: Micrasterias radiosa RALFS Länge: 170-180 µm, im groben Umriss fast rund. Aus Österreich gibt es bisher nur eine einzige Fundangabe. Ich fand diese Art in einem Hangmoor der südlichen Kalkalpen (Provinz Bozen...
von Monsti
2. März 2021, 19:04
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Hallo Stephan, Schöne Bilder. ich würde auch gerne wenigsten eine Art mal finden, aber hier gibt es keine richtigen Moore, Mist! Dankeschön! :wicked_002: Du benötigst übrigens nicht zwangsläufig "richtige" Moore, um zumindest einen Teil der gezeigten Arten zu finden. Nährstoffarmes und etwas saures ...
von Monsti
2. März 2021, 18:56
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Micrasterias jenneri RALFS Länge: 150-180 µm, länglich elliptisch, leicht olivgrüne Tönung. Vor allem in den Mooren der Voralpen. In Österreich nur in der Schwemm. micr.jenneri.schw8.jpg Micrasterias pinnatifida (KÜTZ.) ex RALFS Länge: 60-73 µm, Zellen wenig breiter als lang. Anpassungsfähige Art, ...
von Monsti
1. März 2021, 00:44
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Micrasterias rotata (GREV.) RALFS Länge: 200-300 µm, breit oval bis fast rund. Anpassungsfähige und häufige Art, die nicht an Moore gebunden ist. Kaum zu verwechseln. micr.rotata.gw2.jpg Micrasterias fimbriata RALFS Länge: 230-260 µm, breit oval bis fast rund, Seiten beiderseits des Isthmus meist d...
von Monsti
27. Februar 2021, 16:46
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Re: Die Gattung Micrasterias

Es geht weiter: Micrasterias denticulata BREB. ex RALFS Länge: 200-280 µm, breit oval, nur seichte und geschlossene Einkerbungen. Häufige Art mooriger Gewässer. Verwechlungsmöglichkeit: Micrasterias thomasiana , s. nachfolgend, das am Zellrand aber kleine Zähnchen aufweist und auch nicht an Moore ge...
von Monsti
26. Februar 2021, 21:57
Forum: Streptophyta
Thema: Die Gattung Micrasterias
Antworten: 10
Zugriffe: 2021

Die Gattung Micrasterias

Liebe Desmidiaceen-Freunde, die schönsten Spezies unter den Desmidiaceen findet man bei der Gattung Micrasterias . Die wenigen Arten Mitteleuropas sind auch nicht allzu schwer zu identifizierten. In den Mooren unseres Tiroler Bezirks Kitzbühel konnte ich bisher nur zwölf verschiedene Arten finden, m...
von Monsti
26. Februar 2021, 21:15
Forum: Ciliata
Thema: Paramecium oder Stentor - Bewegungsprofil
Antworten: 7
Zugriffe: 1226

Re: Paramecium oder Stentor - Bewegungsprofil

Naja, meine "Hilfe" war wohl eher keine ... :wicked_002: Aber die Ciliaten sind halt auch nicht unbedingt mein Ding.
von Monsti
25. Februar 2021, 20:25
Forum: Ciliata
Thema: Paramecium oder Stentor - Bewegungsprofil
Antworten: 7
Zugriffe: 1226

Re: Paramecium oder Stentor - Bewegungsprofil

Servus Lorbass, was Du im Video zeigst, ist weder Paramedium noch Stentor , da bin ich mir sicher. Das Tierchen erinnert mich an sowas wie Stylonychia , ich muss dazu aber sagen, dass ich mich mit den Ciliaten nicht gut auskenne. Richtig ist, dass man vor allem unter dem Stemi typische Bewegungsprof...
von Monsti
16. Februar 2021, 23:44
Forum: Ciliata
Thema: Chilodonella uncinata
Antworten: 7
Zugriffe: 1598

Re: Chilodonella uncinata

Lieber Stephan,

dass ich mich möglicherweise irre, will ich ja gar nicht bestreiten. Wie schon erwähnt, sind die Ciliaten nicht mein Schwerpunkt. Da musst Du wohl oder übel auf unsere Spezialisten warten.

Viele Grüße
Angie